Chambers

2021
performance, concert

“Klänge tragbarer Resonanzräume, die Klänge von Muscheln oder hohlen Händen etwa, können nach draußen getragen werden, auf Straßen und Felder hinaus, in Parks und Universitätsgelände hinein, durch Gebäude und Wohnzimmer hindurch, bis eine äußere Grenze erreicht ist, an der eine Spieler*in sich gerade noch in Hörweite zumindest einer anderen Spieler*in befindet. […]” (Aus Lucier: “Chambers” – score)

Lucier schafft es mit seinen verbalen Partituren große Möglichkeitsfelder klar zu umreißen. Seine Anweisungen sind Ausgangspunkte für Erkundungsreisen, Richtungsangaben (Richtungsvorschläge?), keine Landkarten, sie ermöglichen ohne einzugrenzen.
Das “Ensemble Sonderfall” wird seine Version dieses Vorschlags präsentieren.

 

[english]

“Sounds of portable resonant environments such as sea shells and cupped hands may be carried out into streets, countrysides, parks, campuses,
through buildings and houses, until outer limits are reached where mini- mum audio contact can be maintained by a player with at least one other player.
Sounds of the outer environment encompassed by the players may be heard with reference to the sounds of the portable resonant environments carried by the players. […]” (from Lucier: “Chambers” – score)

Lucier just manages to clearly outline great opportunity Fields with his verbal scores. His instructions are starting points for exploratory trips, suggested directions, no maps. They provide possibilities without cropping the interpreters’ imaginations.
The “Ensemble Sonderfall” will present its own version of this proposal.

single.php