klaus filip

Musiker, Programmierer, Entwickler. Seine künstlerische Arbeit basiert auf der kontinuierlichen Auseinandersetzung mit dem Computer als Musikinstrument und auf die Wechselwirkung zwischen Ton und Licht.

Er betreibt ein Softwareprojekt namens ppooll, vernetzbare Module, die als Freeware von improvisierenden Musiker*innen weltweit verwendet wird. Er unterrichtet Digitale Kunst an der Universität für angewandte Kunst Wien und war bis 2015 Co-Organisator des interdisziplinären Festivals reheat auf dem Kleylehof in Nickelsdorf.


work(s) at Symposion Lindabrunn:

kammerwellenmusik
Veronika Mayer,  Oliver Stotz,  C. Hausch,  klaus filip
4 laptopmusiker*innen empfangen den gesamten radio frequenzbereich eines empfängers unweit in Markt Allhau. von 0 Khz bis 30 Mhz (LangWelle, MittelWelle, KurzWelle) werden signale aus der ganzen welt eingefangen. (more…)

Woodpecker Conference
klaus filip
17 spechte werden eingeladen im schwarzföhren-wäldchen, gleich hinter dem symposion gebäude in lindabrunn nach maden und würmern zu suchen. Jeder specht erhält einen eigenen baum und eine partitur nach der zu klopfen ist. Die einzelnen spechte interpretieren ihre partitur allerdings individuell, folgen dabei ihrer eigenen vorstellung von zeit und lassen sich nicht dadurch stören, daß wir zuhören.

soundcloud
Nicolaj Kirisits,  klaus filip
klaus filip | Nicolaj Kirisits Photos:Sophia Wiegele Two laser beams are sent through a water cloud, a fog. The light of these lasers is visualized and refracted by the aleatory disorder of the internal structure of this unsteady mist object. (more…)

Maschinenorchester
Nicolaj Kirisits,  klaus filip,   sara anzola,   juraj bako,   hanna besenhard, (and more...)
Seminar der Universität für Angewandte Kunst, Abteilung Digitale Kunst.   Maschinenorchester

DK workshop
Nicolaj Kirisits,  klaus filip,   Rosa Andraschek,   Manuel Bachinger,   Eva Balayan, (and more...)
Seminar der Universität für Angewandte Kunst, Abteilung Digitale Kunst.   DK workshop
single.php