Fazit 21

Sat, 16. 10. 2021
Sun, 17. 10. 2021

Fazit 21 zeigt Spuren der linearen Symposien des Jahres 2021 und Werke die im offenen Entwicklungsraum des VSL entstanden sind.

Verena Mayrhofer hat als Gastkünstlerin der Fauna des Ortes eine neue Form gegeben. Bei den Tagen der offenen Ateliers präsentiert sie nun die Werkserie ohne Titel. Gustavo Petek zeigt die Videoarbeit Mal Lector, auch sie ist im Rahmen eines Produktionsaufenthalts entstanden.

Der Steinbildhauer Wendelin Munter arbeitet seit 20 Jahren am Symposion. Seine Werke wurden 2021 erstmals in einer Einzelschau gezeigt. Lieblingsstücke der Kurator*innen können bei Fazit 21 nochmal erlebt werden.

 

Einen dokumentarischen Blick auf das dichte interdisziplinäre Programm der drei linearen Symposion zu den mehrjährigen Schwerpunkten Ökologie und sympoietische Kunstproduktion, Hybride Räume – Kunstschaffen zwischen analogen und digitalen Lebenswelten sowie Klang(raum)forschung erlauben Bildstrecken und Gespräche.

 

Am Gelände zu entdecken sind zudem drei Installationen:

 

Fazit ’21 _ complete slideshow

 

slideshow_entfernte_erkundungen

slide show_solar habitat

slideshow_uncanny_reality

slideshow_werkschau_wendelin_munter

slideshow velak’21

 


grain
Verena Mayrhofer

Durch die reihenweise Anordnung der einzelnen Samen und die Größe der Blüten, ergeben sich unterschiedlich gestreifte Oberflächen. Es erinnert gleichermaßen an die Körnung von Filmmaterial sowie die Pixel digitaler Bilder. Mit natürlichen Materialien changiert hier die Wahrnehmung zwischen zwei menschengemachten Ordnungssystemen. Analoger sowie Digitaler.
ohne Titel, Verena Mayrhofer
single.php