badeschluß

Fri, 28. 8. 2020
Sun, 30. 8. 2020

Performances, Ausstellung, open-air-Kino, Lesungen

Das Highlight des Symposionsprogramms in Lindabrunn ist die Ausstellung aller Kunstprojekte, die im Lauf des Jahres 2020 entstanden sind. Nationale und internationale KünstlerInnen präsentieren ihre Projekte.

 

28. August 2020,
 ab 21 Uhr, open-air Kino I: BUT BEAUTIFUL – VSL feat. Erwin Wagenhofer
We feed the world 96′ 2005
Alphabet 113′ 2013

 

29. August 2020,
 18 h – Eröffnung
 19:30 h – Geländeführung zu den Kunstobjekten und -installationen
 21 h – open-air Kino II: BUT BEAUTIFUL – VSL feat. Erwin Wagenhofer
Let’s make Money 110′ 2008
But Beautiful – nichts existiert unabhängig 116′ 2019

 

30. August 2020,
 14 h – Symposion BUT BEAUTIFUL

 

Kunstprojekte und KünstlerInnen:


QUANTANAMO II
umraum Künstlerkolletiv, Johanna Haigl, Kurt Weckel, Günter Miklenic
Ausstellung, Lesungen
Quantanamo II ist die Fortsetzung des work-in-progress Projektes Quantanamo, welches im Juli am Symposion Lindabrunn begonnen wurde. In einem Raum, hinter eisernen Gittertüren, sitzen die Künstler*Innen bei ihren Arbeiten. Es werden Kerbstöcke geschnitzt, Texte verfasst, Lesungen, Zeichnungen und Fotos gemacht. Hinter Gittern – zu ihrem Schutz oder eingesperrt? Elfenbeinturm oder Gefängnis?
Die Künstler*innen formen die Welt, nach ihren Ideen und Gedanken. Sie stellen nicht nur die Menschenrechte zur Diskussion sondern auch die Notwendigkeit des Erinnerns und Vergessens, den Sinn von Denkmälern und die Macht derer, die über Schuld und Sühne entscheiden.
Mit den Händen an den Gitterstäben wächst die Sehnsucht nach Freiheit.(aus dem Text QUANTANAMO von Johanna Haigl)

Annäherungen - eine Intervention in der Wiese
Christine Schörkhuber
ortsspezifische Installation, oral history, 2020
Diese interviewbasierte Arbeit setzt sich mit Erzählungen von Menschen auseinander, die einen leidenschaftlichen Bezug zum Gelände des Symposion Lindabrunn haben. Ihre Positionen werden zum Ausgangspunkt einer Installation im Freien, die sich diesem vielschichtigen Ort mit seinen unterschiedlichen Perspektiven und Bedeutungsebenen subtil und persönlich annähert. An ausgewählten Orten lädt eine Liege zum verweilen - Es geht ums zuhören, hinschauen und auf sich Wirken lassen.

Mare Nostrum
umraum Künstlerkollektiv, Johanna Haigl, Kurt Weckel, Günter Miklenic
Mare Nostrum war eine Bezeichnung der Römer für das Mittelmeer. Im Herbst 2013 wurde von der italjenischen Marine die Rettungsmission Mare Nostrum ins Leben gerufen. Das umraum Kunstprojekt Mare Nostrum setzt sich zusammen aus drei Installationen:  
Keep Distance Ein knallgelbes Paddelboot im Sandbett auf Grund gelaufen und umgekippt. Ist die Flucht gelungen? Wurde jemand gerettet?
Broken Dreams Träume und Hoffnungen führen Menschen weg von zu Haus. Sie brechen auf um neue Leben zu beginnen. Ein zerschnittenes Boot symbolisiert die Zerbrechlichkeit dieser Hoffnungen und die Schwierigkeiten auf den Wegen zum Erreichen der Träume. Sind sie genau so zerbrochen wie das Boot?
Gestrandet An einer unwirtlichen Böschung liegt ein verlassenes Boot. Haben es Menschen hierher gelenkt, sind sie gestrandet oder hat es ein Sturm dorthin versetzt? Das Boot ist leer. Kein Zeichen von Leben, nichts ist zurückgeblieben. Die Hoffnung auf Rettung lebt.

Woodpecker Conference
klaus filip
17 spechte werden eingeladen im schwarzföhren-wäldchen, gleich hinter dem symposion gebäude in lindabrunn nach maden und würmern zu suchen. Jeder specht erhält einen eigenen baum und eine partitur nach der zu klopfen ist. Die einzelnen spechte interpretieren ihre partitur allerdings individuell, folgen dabei ihrer eigenen vorstellung von zeit und lassen sich nicht dadurch stören, daß wir zuhören.
single.php