QUANTANAMO – ein Gefängnis für Kunst

Sat, 27. 6. 2020
Sat, 11. 7. 2020
16:00
18:00
umraum Künstlerkollektiv, Johanna Haigl, Günter Miklenic, Kurt Weckel

Anfangs hast du rebelliert. Nach einer Unzahl von Tagen hast du dich entschlossen zu warten.

Eröffnung: 27. Juni 2020, 16 Uhr
Ausstellung: 28. Juni – 11. Juli 2020, täglich 16 – 18 h
Lesungen: täglich 17 h

„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“
ist der erste Satz des ersten Artikels der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Wir stellen das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zur Diskussion.

In einem Raum, verschlossen durch Gittertüren, sitzen die KünstlerInnen bei ihren Arbeiten. Es werden Kerbstöcke geschnitzt, Texte verfasst, Lesungen, Zeichnungen und Fotos gemacht. Elfenbeinturm oder Gefängnis? Schutz, Eigennutz, Gefangenschaft?

Die BesucherInnen befragen das Orakel, doch nur über einen Vertrauten, über einen Freund werden sie eine Antwort bekommen oder sie bleiben im Ungewissen.

Suche dir einen Stock mit den Kerben deiner Vergehen. Du hast die Chance die Schuld zu löschen, in Rauch und Asche zu verwandeln – oder du nimmst das Kunstwerk mit nach Hause, zur Erinnerung.

Die schönste Form Kunst zu genießen ist: sie persönlich erleben, dabei sein und darüber reden. Die Künstlerinnen arbeiten weiter, formen die Welt, nach ihren Ideen und Gedanken. Wer hört sie, wer sieht sie, wer wird sich erinnern?

single.php